FERTIGGRÜN Langzeitdünger

Organischer Langzeitdünger für extensive Dachbegrünungen

Extensive Dachbegrünungen haben grundsätzlich einen sehr geringen Pflegeaufwand. Um für eine gute Entwicklung der Pflanzen zu sorgen und zum Erhalt der Artenvielfalt beizutragen, sollte die Dachbegrünung einmal im Jahr mit einem Langzeitdünger gedüngt werden. Dieser Dünger gibt seine Nährstoffe über einen Zeitraum von 3 - 4 Monaten an die Pflanzen ab.

Vorteile des Langzeitdüngers

  • Anwendung 1x jährlich
  • Langzeitwirkung von 3-4 Monaten
  • Trägt zur Entwicklung der Pflanzen bei
  • Erhält die Artenvielfalt
  • Verwendbar bei erkennbarem Nährstoffmangel (Rotfärbung der Pflanzen)
  • Auch als Ergänzung zur Sedumsprossenaussaat geeignet

 

5,95 €
Reichweite

Ausreichend für 25 m²

Entspricht

2,38 €/kg

– inkl. 19% MwSt. zzgl. Versandkosten

Voraussichtliche Lieferzeit:
ca. 3 - 5 Tage
Weitere wichtige Informationen zum Versand

Anwendung des Langzeitdüngers:
Zur Düngung im Haus- und Kleingarten. Nach dem Ausbringen gut wässern.

Aufwandsmenge:
Für extensive Dachbegrünungen 100 g/m²
Als Ergänzung bei der Aussaat von Sedumsprossen 30 - 50 g/m²

Ausbringungszeitpunkt:
je nach Witterung zwischen Ende März und Anfang Mai.

Wirkungsdauer der Nährstoffe:
ca. 3 - 4 Monate.
je nach Witterung, unter durchschnittlichen Bedingungen ca. 3 Monate.

Zusammensetzung des Langzeitdüngers:
Organischer NPK-Dünger 8,5-4-1,2 hergestellt unter Verwendung von Pilzsubstrat
aus der Arzneimittelproduktion und pflanzlichen Stoffen

  • 8.5 % Gesamtstickstoff (N)
  • 4.0 % Gesamtphosphat (P2O5)
  • 1.2 % Gesamtkaliumoxid (K2O)

Nebenbestandteile:

  • 80.0 % organische Substanz
  •   0.4 % Magnesiumoxid (MgO)
  •   5.0 % Calciumoxid (CaO)

Ausgangsstoffe:
Pilzsubstrat aus der Arzneimittelproduktion und pflanzliche Stoffe aus
der Lebens-Genuss- und Futtermittelherstellung.

Lagerung:
Trocken. Für Kinder und Haustiere unerreichbar lagern.

ca. 100 g Langzeitdünger pro m² bzw. bis zu 10 m²/kg

In der Regel sind für Dachbegrünungen ein bis zwei Pflegegänge einmal im April/Mai und im September/Oktober erforderlich.

Weitere Einzelheiten entnehmen Sie bitte dem PDF.